desktop_header

Craft Beer

Wörtlich übersetzt bedeutet der englische Ausdruck Craft Beer handwerklich (craft) gebrautes Bier (beer). Die Definition ist jedoch zu einfach und umschreibt nur vage, was mit Craft Beer gemeint ist.

Die US-Amerikanische Brauervereinigung definiert “Craft Beer” als Bier „von einem Brauer, der in kleinen Mengen und unabhängig von Konzernen auf traditionelle Weise braut“, was jedoch voraussetzt, dass der Begriff „kleine Mengen“ definiert ist. Aber auch hier gibt es Schwierigkeiten, da kleine Brauereien in der Schweiz von der Grösse her nicht mit solchen in den USA verglichen werden können: In den USA wird diese kleine Menge mit einem Ausstoss von umgerechnet 9.54 Mio Hektolitern angegeben, was mehr als das Doppelte der Menge Bier ist, welche 2014 in der Schweiz insgesamt getrunken wurde. Ebenso können grosse und kleine Brauereien handwerklich Biere produzieren, was die Definition zusätzlich erschwert.

Eine andere Definition des Begriffs kann bezüglich der Idee, respektive der Zielgruppe des Bieres gemacht werden. Bei Craft Bieren steht die Idee des Brauers für ein Bier am Anfang fest, es wird gebraut und veröffentlicht, unabhängig von der Nachfrage nach diesem speziellen Bier. Verkauft sich das Bier gut, ist dies ein schöner Nebeneffekt.

Im Gegensatz dazu steht die Brauerei, welche ein Bier braut, welches vom Markt gefordert wird. Das Bier soll genau den Geschmack der Mehrheit treffen und erfolgreich im Markt agieren.

Bei beiden Herangehensweisen können die Biere handwerklich gebraut werden, hier wird die Unterscheidung bezüglich des Zieles gemacht. Auf der einen Seite steht der Geschmack des Braumeisters und auf der anderen Seite der Geschmack der Biertrinker.

In der Schweiz werden jährlich viele neue (Mikro-)Brauereien gegründet und die Szene floriert. Die Biervielfalt wächst, da die grosse Zahl von Brauereien für ständig frische interessante Biere sorgt.